Rzihauschek holte Bronze in Budapest. Der junge SVS-Spieler gewann zehn von elf Partien im Einzel.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Januar 2019 (02:55)
Raimund Novak
Internationaler Erfolg! Julian Rzihauschek überraschte beim Turnier in Ungarn.

Das Jungtalent aus Schwechat machte sich im ungarischen Budapest mit Siegen über die internationale Konkurrenz einen Namen. Mit seinem Heimatverein SV Schwechat steht Julian Rzihauschek bereits auf Platz eins in der Unterliga Süd B, bei den Hungarian Open war der Sprung an die Spitze ebenfalls zum Greifen nah.

Die Statistik im U11-Einzelbewerb: Zehn Siege in elf Partien. Bronze! Im Teambewerb schaffte er es mit Franek Kolodziejczyk (Wr. Neudorf) und Benjamin Girlinger (OÖ) bis in das Achtelfinale, wo das Trio Dänemark mit 2:3 unterlag. Der SVS-Spieler blieb in diesem Bewerb aber ungeschlagen und setzte sich gegen Spieler aus Deutschland, Weißrussland, Ungarn und eben Dänemark durch.