Lemo und "3G" bei Austrian Bowl in St. Pölten. Im Kampf um den Meistertitel in der Austrian Football League (AFL) stehen einander am Samstag, 31. Juli, in St. Pölten die Dacia Vienna Vikings und die Swarco Raiders Tirol gegenüber.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 22. Juli 2021 (11:34)
Football Symbolbild
Symbolbild
David Lee, Shutterstock.com

Für den Austrian Bowl XXXVI sind bereits 2.700 Karten vergriffen, teilte die AFL am Donnerstag mit. Erinnert wurde allerdings daran, dass es noch immer eine Corona-Pandemie gebe und daher strenge "3G"-Kontrollen stattfinden. Die Halftime-Show bestreitet der mehrfache Amadeus-Award-Gewinner Lemo.

"Die Veranstaltung rennt zu 98 Prozent normal. Wir erwarten viele Besucher. Wir haben wenig Restriktionen, aber wir brauchen ein bisschen Disziplin bei den Fans", appellierte AFBÖ-Generalsekretär Christoph Seyrl. Für den Austrian Bowl in der NV Arena gilt das 3G-Konzept (Impf-, Test- oder Genesungsnachweis). "Das heißt, die Gäste müssen 3G vorweisen. Wir haben eine Null-Toleranz-Politik und werden auch sehr streng kontrollieren", so Seyrl.

Die Fans können sich laut AFBÖ im Stadion normal bewegen, es herrscht aktuell nicht einmal Maskenpflicht. Aber es gibt zugewiesene Sitzplätze, um im Falle einer Covid-Infektion eines Besuchers die Kontaktverfolgung zu erleichtern. Das Rahmenprogramm wird etwas reduziert.