HINTERGRUND. FUSSBALL / Karl Heinz Grüneis, dessen Karriere in Mauerbach begonnen hat, ist Obmann des FC Tulln. Ziel: Regionalliga 2022!

Erstellt am 18. Januar 2012 (00:00)
NOEN
x
NOEN

VON BERNHARD FAUSTENHAMMER UND CLAUS STUMPFER

Am Samstag um 17.30 Uhr hat beim FC Tulln eine neue Ära begonnen: Karl Heinz-Grüneis wurde neuer Obmann!

Vor wenigen Monaten wären Hellseher wohl für verrückt erklärt worden, wenn sie Grüneis als neuen Obmann des FCT vorhergesagt hätten - noch im September bekleidete er das Traineramt beim Ligarivalen Absdorf. Jetzt ist Güneis der neue starke Mann in Tulln!

Und Grüneis bekennt sich zu Visionen: Sein ehrgeiziger Plan sieht im kommenden Jahr den Aufstieg in die 1. NÖN-Landesliga vor, wo der Klub sich zunächst etablieren soll, um dann das langfristige Ziel in Angriff zu nehmen - den Aufstieg in die Regionalliga im Jahr 2022 - soferne es diese dritthöchste Spielklasse Österreichs in dieser Form dann überhaupt noch gibt.

Mit Tullnerfelder Spielern  zu neuen Höhenflügen

„Wir wollen sportlich wieder die Nummer eins im Bezirk werden, im Idealfall natürlich mit Spielern aus dem Tullnerfeld“, erklärt Grüneis das ehrgeizige Ziel des Vereins. Mit Neo-Coach Andi Reisinger glaubt er den richtigen Mann an seiner Seite zu haben, damit endlich wieder der Erfolg in die Donaustadt zurückkehrt: „Reisinger kann sehr gut mit jungen Spielern umgehen, das hat er bei den Rapid-Amateuren jahrelang bewiesen“, ist Grüneis, der sich ja selbst jahrelang mit seiner Soccer-Academy hauptsächlich der Nachwuchsarbeit verschrieben hatte, überzeugt. Der neue Trainer hat einen eineinhalbjährigen Vertrag mit Option auf Verlängerung, falls der Titel geholt wird.

Vor allem gilt es aber, den Verein zu konsolidieren. „Wir sind jetzt de facto schuldenfrei und wollen das auch bleiben“, verspricht Grüneis die Vermeidung finanzieller Abenteuer. „Der derzeitige Platz im oberen Tabellendrittel passt uns heuer sehr gut!“

Der neue Vorstand des FC Tulln:

Präsident: Ing. Norbert Pay.

Obmann: Karl Heinz Grüneis (neu).

Obmann-Stv.: Johann Gratz,

Rudolf Fiedler (neu).

Kassier: Erich Ulrich.

Schriftführer: Klaus Schillhan. Sportliche Leitung: Erich Wolf (neu), Karl-Heinz Grüneis (neu).

Management: Leopold König, Fred Petrovic.

Jugendleitung: Christoph Fassler,

Richard Pfister (neu).

Neuerung: In Hinkunft wird der FC Tulln in FC Breitwieser Tulln umbenannt. Breitwieser steigt als Hauptsponsor ein!