Tulln

Erstellt am 09. Januar 2019, 02:20

von Bettina Kulmer

Flottes Familientrio sorgt für Fuore. Die Geschwister Schalkhammer — Amelie, Miriam und Fabienne — lassen im Nachwuchs-Laufsport aufhorchen.

Motiviert. Miriam hält super mit ihrer älteren Schwester mit.  |  NOEN

Während Mutter Birgitt Schalkhammer-Hufnagl ihre Meter beim SV Langenrohr am Fußballfeld abspult, fühlen sich ihre drei Töchter bei den hiesigen Laufveranstaltungen daheim.

Amelie (U 12), Miriam (U 8) und Fabienne (U 6) nahmen in der vergangenen Saison an sämtlichen namhaften Cups und Bewerben teil und waren dabei höchst erfolgreich. Alle drei bestritten etwa den Schmidataler Laufcup, bestehend aus acht Rennen, und gewannen jeweils in ihrer Kategorie. Auch den Waldviertler Laufcup führten die beiden älteren Schwestern an.

Im Rahmen des Nestle-Schullaufs qualifizierten sich Amelie und Miriam für das Finale in Tirol und erreichten dort die Plätze zwei und vier. Die beiden triumphierten außerdem bei den Cross-Country-Bezirksmeisterschaften in Tulln und holten jeweils Gold und damit den Titel.

Vollständig vertreten war das Trio beim Königstettner Herbstlauf, wo die Mädels wiederum in ihren Kategorien siegten.

Eine Premiere feierte Amelie heuer beim 4-Städte-Crosscup. Obwohl sie dort eine der Jüngeren in der Altersklasse war, nahm sie dreimal Gold und einmal Silber und so den Gesamtsieg mit nach Hause.

Zum Saisonabschluss startete sie noch mit Miriam beim Silvesterlauf und die zwei vergoldeten sich den Jahreswechsel.