Titelverteidigung für Weikertschlag. Beim Finale des Waldviertel-Cups setzte sich SV Weikertschlag souverän durch.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. September 2019 (02:04)
Der SV Weikertschlag feiert den dritten Cup-Erfolg en Suite (vlnr.): Hans-Jürgen Fanter, Daniel Zoder, Horst Zach und Karl Schmalzbauer.
privat

Zum Abschluss der Sommersaison fand in Schweiggers das Finale des diesjährigen Waldviertel Cups der Stockschützen des Grenzlandverbands Waldviertel statt. 19 Mitgliedsvereine nahmen im Grunddurchgang teil, die sechs besten qualifizierten sich über das Semifinale für das Finale.

In diesem wurde von den Mannschaften teilweise Stocksport auf höchstem Niveau gezeigt. Weikertschlag die mit der Besetzung Horst Zach, Karl Schmalzbauer, Daniel Zoder und Hans-Jürgen Fanter antrat, konnte im ersten Durchgang des Finales alle Spiele gewinnen. Im Durchgang zwei mussten sie zwar eine Niederlage sowie ein Unentschieden hinnehmen, dennoch sicherten sie sich souverän mit fünf Punkten Vorsprung (17 Punkte) und der besten Quote den Cup Sieg.

Durch den dritten Erfolg in Serie geht damit der Wanderpokal im Besitz des SV Weikertschlag. Insgesamt war es bereits der sechste Gewinn des Waldviertel Cups in der Vereinsgeschichte (2008, 2013, 2014, 2017, 2018, 2019).

Auf den weiteren Plätzen folgten Grafenschlag (12 Punkte), Sallingberg (10 Punkte), Langschlag (8 Punkte), Bad Groß Pertholz (8 Punkte)und Gutenbrunn (5 Punkte).