Alois Polzer ist tot. Langjähriger Funktionär der Hauptgruppe Waldviertel und des NÖ-Verbandes verstorben.

Von Hannes Ramharter. Erstellt am 09. Januar 2019 (02:40)
zVg

Viele Fußballvereine vor allem in den Bezirken Gmünd und Waidhofen werden ab sofort einen oftmaligen Besucher vermissen: Alois Polzer, langjähriger Funktionär der Hauptgruppe Waldviertel und des NÖ-Fußballverbandes, ist am 27. Dezember im 94. Lebensjahr verstorben. Noch in der abgelaufenen Herbstsaison hatte er häufig Fußballspiele besucht.

Polzer war das letzte noch lebende Gründungsmitglied des SV Sparkasse Waidhofen, Sektionsleiter beim ersten Meistertitel der Waidhofner und auch Obmann des SC Pfaffenschlag von 1966 bis 1975. Er bekleidete verschiedene Funktionen in der Hauptgruppe Waldviertel, Höhepunkt seiner Funktionärstätigkeit war die Tätigkeit als Obmann des Spielfeldausschusses des NÖ-Fußballverbandes. Für seine Tätigkeit wurde Polzer zum Ehrenmitglied des NÖ-Verbandes ernannt, auch die Schiedsrichtergruppe Waldviertel und der SV Waidhofen ehrten in auf diese Weise, der SC Pfaffenschlag ernannte ihn zum Ehrenobmann.

Das Verbandsehrenzeichen in Gold, das Landessportehrenzeichen in Gold, das Verdienstzeichen des Österreichischen Fußballbundes, das Sportehrenzeichen der Stadtgemeinde Waidhofen und der Ehrenring des SC Pfaffenschlag sind weitere Auszeichnungen für die in den Jahren 1947 bis 2007 ausgeübte ehrenamtliche Tätigkeit für den Fußballsport. Beruflich war Alois Polzer bei der EVN beschäftigt. Das Begräbnis findet am Freitag statt, ab 13 Uhr Aufbahrung in der Pfarrkirche Waidhofen, um 14 Uhr Einsegnung und Kondukt zum Friedhof.