Mayer bricht Rekord bei Halbmarathon

Erstellt am 27. April 2022 | 02:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8341010_wrn17fri_mayer_julia
WM Limit und Rekord aufgestellt: Malaga war für Julia Mayer eine Reise wert.
 
Foto: Foto: Asics
Die schnellste Frau über die Halbmarathon-Distanz kommt aus Bad Fischau-Brunn – Julia Mayer stellt neue Bestzeit auf.

Eigentlich sprach im Vorfeld nicht viel dafür, dass an diesem Sonntag in Malaga der Allzeit-Frauen-Rekord über die Halbmarathon-Distanz fallen würde. „Es war ein schwieriges Frühjahr für mich“, kämpfte Mayer mit einer Erkrankung im Trainingslager. Wochenlang war sie nur in langsamen Tempo unterwegs. „Für eine Spitzensportlerin ist das die Hölle. Das war mental extrem herausfordernd“, so Mayer.

In den letzten zwei Wochen ging es dann aber wieder bergauf. „Meine Werte waren so gut wie nie, da habe ich mir auf der Rekordliste angesehen, was ich laufen muss: Ab dem Zeitpunkt wusste ich, dass ich das kann.“ Beim Rennen selbst hörte Mayer auf sich selbst – und blendete Konkurrenz und Tempomacher komplett aus. „Nach den schwierigen letzten Monaten hatte ich nicht das Selbstvertrauen, um ihm zu folgen. Ich bin mein eigenes Rennen alleine gelaufen, das war mit einem guten Gefühl.“

Bei Kilometer 17 sollte Mayer zum Überholmanöver ansetzen – und ihren Namen in die Rekordliste eintragen, mit 1:11,13.