Miriam Weis zeigt bei WM auf

Miriam Weis fuhr bei der Junioren-WM im Lachtal zweimal unter die ersten Zehn, will nun im Europacup weiter für Furore sorgen.

Erstellt am 30. Dezember 2020 | 01:04
440_0008_8000808_wrn53mz_weis_snowboard.jpg
Miriam Weis holte mit Dominik Burgstaller Platz sieben im Team.
Foto: ÖSV/Wieser

Bei der Junioren-WM zeigte Miriam Weis (WSV Pernitz) mit zwei siebenten Plätzen auf – im Teambewerb mit NÖ-Kollegen Dominik Burgstaller und im Parallelriesentorlauf. Im Parallelslalom wurde die 18-Jährige 15..

Im Teambewerb gab es zunächst einen Sieg gegen Deutschland. Im Viertelfinale gegen Japan bekam es Weis mit der weltcup-erprobte Tsubaki Miki zu tun. Ein Fahrfehler verhinderte den sensationellen Aufstieg. „Schade, aber so einen Fehler darf man sich gegen eine starke Fahrerin nicht erlauben“, meint Weis. Die Japanerin hatte Weis auch schon im Parallelslalom-Achtelfinale eliminiert. Im Parallelriesenslalom besiegte Weis zunächst Anastasia Malakhova, scheiterte im Viertelfinale an der späteren Goldmedaillengewinnerin Sofia Nadyrshina.

Als Nächstes sind am zweiten Jänner-Wochenende Europacupstarts geplant.