Ballsportler bei der NÖN-Sportlerwahl siegreich. Fußballerin Hannah Engelscharmüllner undVolleyballer Stephan Langwieser sind die großen Sieger.

Von Bert Bauer. Erstellt am 04. März 2021 (09:34)

Ballsport war Trumpf im Bezirk Amstetten. Die beiden Sieger kommen aus dem Fußball und Volleyball. Bei den Damen setzte sich FSG Ferschnitz/Amstetten Kickerin Hannah Engelscharmüllner souverän durch. Die Offensivspielerin führt mit elf Treffern die Torschützenliste in der Gebietsliga Mostviertel an.

Woher die große Anzahl der Stimmen? „Wir sind eine große Familie“, lächelt die Gewinnerin und fügt hinzu: „Außerdem hat die Mannschaft mich auch stark unterstützt. Das hilft.“ Im Moment ruht aber der Fußball. Der eigentliche Vorbereitungsstart wurde verschoben. „Wir haben zum Glück eine große Rasenfläche vor dem Haus. So können wir als Familie ein wenig kicken. Mit der Mannschaft geht leider nichts. Hoffentlich starten wir bald wieder“, sagt Engelscharmüllner.

Aufstieg dieses Jahr noch kein Thema

Seinem Sport nachgehen darf hingegen der Sieger bei den Herren. Stephan Langwieser spielt mit der SG Waidhofen-Aschbach in der 2. Bundesliga. „Wir werden wöchentlich getestet und hatten zum Glück noch keinen Corona-Fall“, erklärt der Bezirkssieger. Langwieser führt den Gewinn ebenfalls auf die unterstützenden Clicks der Teammitglieder zurück: „Ich selbst hab für mich kein einziges Mal abgestimmt“, fügt Langwieser hinzu.

Im Moment liegt Waidhofen in der Tabelle der 2. Bundesliga auf Rang drei. Somit hätte die Truppe von Stephan Langwieser sogar die Möglichkeit, von der Landesliga in die höchste Spielklasse durchzustarten. Doch Langwieser blockt ab: „Dieses Jahr haben wir noch auf die Relegation verzichtet. Aber in der nächsten Saison wollen wir den Schritt wagen.“ Ausschlaggebend dafür: Ab Herbst soll die Waidhofner Sporthalle fertig renoviert sein. „Und damit haben wir auch von der Infrastruktur alle Möglichkeiten“, freut sich Langwieser abschließend.