Staatsmeisterschaften: Sechs Mal Gold abgeholt. Christian Kromoser war bei den Staatsmeisterschaften in Wörgl eine Klasse für sich und holte sich alle möglichen Titel.

Von Bert Bauer. Erstellt am 23. Juni 2021 (02:07)
Bei den Staatsmeisterschaften auf der Bahn in Wörgl war Christian Kromoser (l.) eine Klasse für sich.
privat, privat

In bestechender Verfassung befindet sich Christian Kromoser. Nach dem Abschluss seines Medizinstudiums vertieft sich Kromoser noch mehr auf sein schönstes Hobby: das Inlineskaten.

Und die Form stimmt

Bei den Staatsmeisterschaften in Wörgl war der promovierte Arzt nicht zu schlagen. In allen sechs angetretenen Bewerben sicherte sich Kromoser die Goldmedaille. „Es war mein Ziel, das ich damit erreicht habe“, freute sich Kromoser.

Schon eine Woche zuvor war er in Madeira und sicherte sich in seiner Paradedisziplin Marathon den zehnten Platz. „Das Teilnehmerfeld war extrem stark. Daher bin ich zufrieden mit einem Top-Ten-Platz“, sagt Kromoser, der aufgrund der Corona-Bestimmungen sogar eineinhalb Wochen auf Madeira verbrachte. „Die Flüge wären sonst zu teuer gewesen. So war es eine tolle Woche, bei der ich die Trainingsmöglichkeiten perfekt nutzen konnte. Sozusagen ein kleines Trainingslager“, lächelte Kromoser.