Union Volleyball Waldviertel räumte noch einmal ab. Das Landesliga-Team aus dem Waldviertel verteidigte den Cup-Titel. Die U12 wurde Landesmeister.

Von Mathias Schuster. Erstellt am 08. Mai 2019 (00:55)
privat
Die erfolgreiche U12: Valentin Schmid, Simon Dräger, Jakob Seemann, Leon Scheikl, Jonas Wagner, Maximilian Kastner und Sebastian Pichler mit Trainer Michał Peciakowski.

„Jetzt ist schon die nächste Generation an der Reihe“, stellte RAZ Nord-Leiter Michał Peciakowski, nach aufregenden Wochen für die Kampfmannschaft, fest. Bei den ältesten bis zu den jüngsten Nachwuchsvolleyballern hagelte es kurz vor der Saisonpause noch einmal Medaillen.

Die Landesligamannschaft der Union Volleyball Waldviertel verteidigte beim ersten NÖ-Cup-Final Four den Titel aus dem Vorjahr. Im Halbfinale räumten die jungen Nordmänner Kilb mit 3:1 aus dem Weg, ein Team, das der Truppe von Trainer Rudinei Boff in der Liga einige Probleme bereitete. Das Finale gegen Bisamberg entwickelte sich zu einem spannenden Spiel. Die Nordmänner wollten den Sieg mehr und gewannen 3:1.

Die U12 der Waldviertler holte beim Landesfinale mit durchgehenden 2:0-Siegen überlegen Gold. „Ich bin sehr stolz auf die Burschen. So eine erfolgreiche Saison gab es noch nie“, strahlt Peciakowski. Am Samstag steht die Bundesmeisterschaft in Graz auf dem Programm.