SPU Zwettl: Die Luft ist raus

Erstellt am 19. Januar 2022 | 02:23
Lesezeit: 2 Min
Volleyball Symbolbild
Symbolbild
Foto: pixabay.com
Neuerlich konnte Zwettl Leistung nur teilweise abrufen, verlor daheim gegen Bisamberg.

Die Zwettlerinnen starten gut und motiviert gegen die jungen Damen aus Bisamberg. Ihre Angriffe gingen voll auf, in der Verteidigung zeigten sie vollen Einsatz und auch mit dem Service konnte Druck ausgeübt werden. Der erste Satz ging somit klar an Zwettl (17:25).

Die Heimischen schafften es aber nicht, diese Energie in den zweiten Satz mitzunehmen. Häufigere Eigenfehler und die wuchtigen Angriffe der auch in der Bundesliga spielenden Außenangreiferin machten den SPU-Damen zu schaffen und der zweite Satz musste mit 15:25 abgegeben werden.

Die Gastgeberinnen konnten sich von dem kurzen Rückschlag gut erholen und erspielten im dritten Satz einen Vorsprung. In der spannenden Finalphase wurden abwechselnd Satzbälle vergeben. Unsicherheiten im Angriff und der Verteidigung führten zum denkbar knappen und umso bittereren Satzverlust von 26:28.

Daraufhin war die Luft bei Zwettl völlig raus. Im vierten Satz wollte nichts mehr funktionieren, setzte es eine klare Satzniederlage (14:25) und somit auch den Matchverlust.

Die absolut notwendigen Punkte gehen den Damen somit abermals ab, weswegen sie, sollte die Saison aufgrund der Covid-Maßnahmen frühzeitig beendet werden, um den Verbleib in der 1. Landesliga zittern müssen.