Molham Hawana: „Ich möchte zu Olympia“. Molham Hawana ist U14-Mehrkampf-Meister – und das, obwohl er erst 2019 den Weg zur Leichtathletik fand.

Von Fabian Thaler. Erstellt am 30. September 2020 (01:50)
Molham Hawana holte sich auf der Linzer Gugl den U14-Titel im Mehrkampf.
privat

„Wie aus einem Film“, werden sich die Zieheltern von Molham Hawana gedacht haben, als ihr Kind bei der österreichischen U14 Mehrkampf- Staatsmeisterschaft mit Spitzenleistungen glänzte und sich dabei auf der Linzer Gugl gleich noch den Sieg holte. Denn der Junge entdeckte die Leichtathletik erst 2019 für sich und zählte damit zu einem absoluten Neuling.

Begonnen hat sein Weg in der 3. Klasse der privaten Volksschule Zwettl, bei der er sogar das letzte Jahr wiederholen musste – wegen unzureichender Deutschkenntnisse. Trotz dieses Handicaps ließ sich das einstige syrische Flüchtlingskind nicht unterkriegen und schaffte es mithilfe seiner Eltern und Freunde, in der Waldviertler Gesellschaft Fuß zu fassen. Vor allem der Sport leistete dabei einen entscheidenden Beitrag, da der Junge bereits seit seiner Ankunft an diversen Sportarten interessiert ist und unter anderem seit vier Jahren beim SC Zwettl Fußball spielt.

Durch den Umstieg in die Sportmittelschule Zwettl kristallisierte sich Molhams sportliches Talent heraus. Schulinterne Rekorde im Laufen und Schlagballwerfen begeisterten sowohl seine Lehrer, als auch seine Mitschüler. Durch diese Leistungen und seine Begeisterung für die Leichtathletik kamen SMS-Direktor Gerald Nossal und SMS-Sportkoordinator Thomas Nebauer auf die Idee, für den Jungen ein professionelleres Training zu organisieren. „Es war unglaublich, wir mussten extra für ihn ein zweites Maßband auflegen, weil er mit dem Schlagball so weit geschossen hat“, erzählt Nebauer.

Der Weg führte schlussendlich zu Roland Werthner, einem ehemaligen Olympiateilnehmer im Zehnkampf, welcher unter anderem Trainer beim Leistungssportzentrum in Linz ist. Da dieser auf Anhieb von Molham überzeugt war, wurde er in den Verein aufgenommen und tritt seit 2019 für diesen bei Wettkämpfen an. So holte er bereits vor den Staatsmeisterschaften in Oberösterreich mehrere Landesmeistertitel in verschiedenen Disziplinen. Dabei beeindruckend: In der Disziplin Hürdenlauf erreichte er sofort den zweiten Platz, obwohl er zuvor diese Disziplin noch nie trainiert hatte.

Zurück in der Gegenwart steht Molham nun der Österreichische U14-Meistertitel im Mehrkampf zu Buche, bestehend aus den Disziplinen 60m Hürden, Hochsprung, 60m, 1200m Crosslauf und Vortex-Wurf, wobei letztere beiden Molhams Parade-Disziplinen sind und ihm letztlich den Sieg brachten.

Talent und hartes Training über 20 Stunden pro Woche waren nötig, um diesen Schritt zu gehen, doch nun ist der Junge voll in der Leichtathletikszene angekommen. Seine Ziele für die Zukunft hat Molham Hawana jedenfalls klar definiert: „Ich möchte zu Olympia!“