Erstellt am 13. Juni 2018, 02:00

von NÖN Redaktion

Lokalmatador Josef Doppler holte den Sieg. Der Stift Zwettler Josef Doppler sicherte sich überraschend den Sieg im Gold-Cup.

Den Sieg im Gold-Cup des Trabersportklubs sicherte sich mit der Nummer vier der Vizepräsident Josef Doppler mit seinem Wallach „San Sicario“ beim Trabrennen in Edelhof.  |  Risavy

Acht hochklassige Rennen wurden zahlreichen Zuschauern beim einzigen Edelhofer Trabrenntag in der Saison 2018 geboten. Sportlicher Höhepunkt war der Gold-Cup des Trabersportklubs, den sich etwas überraschend Lokalmatador Josef Doppler aus Stift Zwettl, mit seinem bereits 10-jährigen deutschen Wallach „San Sicario“ sicherte.

Den Sieg im Edelhofer Marathon über die Distanz von 2.500 Meter holte sich Carsten Milek mit „Raffael Venus“ und einer Kilometerzeit 1:17,6.

Für Unterhaltung sorgte die erstmals angebotene „Super 4-Wette“ mit einer Quote von 225,8 sowie ein Ponyrennen, das der sechsjährige Andreas Taferner mit „Sandy“ gewann.