Titelträume für Zwettler Einserherren platzten. Zwettler Einserherren nach Niederlage gegen Krems aus Titelrennen. Siege für Zwettler Damen & Groß Gerungs.

Von Ines Hauer. Erstellt am 16. Mai 2018 (03:00)
Mit neuen Dressen glänzten die Groß Gerungser Einserherren beim 6:3-Sieg in Schrems nicht nur sportlich. Am Bild: Hermann Ludwig Raab, Clemens Pachtrog, Boris Müller, Manuel Tüchler, Julian Mitteröcker und Benjamin Einfalt.
privat

Herren-Kreisliga B1

ZWETTL I - KREMS-SÜD I 3:6. Der Wille der Zwettler Tennisherren 1, den Sieg gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Krems-Süd zu erspielen, war groß, die Enttäuschung über den Spielverlauf noch größer.

Müllner und Pipal sorgten ohne Satzverlust für zwei wichtige Punkte, doch in den anderen Einzelpartien war oft die fehlende mentale Konstanz, die sich sowohl bei Schießwald, Tüchler als auch Salazar nach einem gewonnenen ersten Satz einschlich, schuld an den Niederlagen. Bei einem Stand von 2:4 nach den Einzelspielen schafften es nur Hahn/Pipal stählerne Nerven im Doppel zu bewahren und erspielten im Championstiebreak einen dritten Punkt.

Das Endergebnis von 3:6 stimmte Mannschaftsführer Michael Tüchler, der mit etwas mehr Abgeklärtheit im Spiel auch das umgekehrte Ergebnis für möglich gehalten hätte, nicht glücklich: „Unsere Aufstiegsträume können wir schon jetzt begraben. Aber Jammern bringt nichts, wir werden weiterhin alles geben!“.

Herren-Kreisliga B2

HADERSDORF-KAMMERN I - ZWETTL II 8:1. Trotz wahrlich knapper Kopf-an-Kopf-Rennen und einigen Drei-Satz-Partien mussten die Zwettler Herren des Zweierteams ein 0:6 gegen Hadersdorf-Kammern nach dem Einzeldurchgang einstecken. Lediglich das Doppel von Lugauer und Spirk verlief zugunsten der Zwettler. Das letzte Doppel musste w.o. gegeben werden und führte somit zu der 1:8 Niederlage.

SCHREMS - GROSS GERUNGS 3:6. Bei den Herren aus Groß Gerungs verlief der Matchtag gegen Schrems wesentlich erfolgreicher. Nachdem sowohl Müller, Tüchler, Mitteröcker als auch Pachtrog ihr Einzelspiel siegreich beenden konnten, wurden oben drauf von Müller/Einfalt und Tüchler/Mitteröcker zwei Doppelpartien gewonnen, was zu einem sehr erfreulichen Endergebnis von 6:3 führte.

Damen-Kreisliga B1

LUDWEIS-AIGEN - GÖPFRITZ 5:2. Bei den Damen aus Göpfritz an der Wild lief es in Ludweis-Aigen trotz enger Partien nur für Andrea Frühwirth im Einzel, sowie Scheidl/ Faltner im Doppel.

Die Göpfritzerinnenmussten sich am Ende deutlich 2:5 geschlagen geben.

ZWETTL I - SCHREMS 7:0. Die Zwettler Damen erspielten sich gegen Schrems einen überlegenen Heimsieg.

Lediglich ein Satz wurde an die Gegnerinnen aus Schrems abgegeben, die restlichen Spiele, vor allem die Doppelpartien, wurden von den Zwettlerinnen dominiert, welche sich über einen glatten 7:0 Sieg freuen durften.