180 St. Pöltner holten sich ihren Stich im Impfbus

Erstellt am 26. August 2021 | 05:07
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Aktion am Rathausplatz - 180 St. Pöltner holten sich ihren Stich im Impfbus
120 Personen holten sich am Rathausplatz ihre Spritze gegen Covid beim Impfbus. Weitere terminlose Angebote sollen folgen.  Foto: Vorlaufer
Foto: Vorlaufer
Ohne Termin, dafür mit Kaffee-Belohnung ließen sich einige St. Pöltner am Rathausplatz impfen. Nächste Aktion Anfang September.

Das kostenlose mobile Impfangebot der Stadt hat gewirkt. Insgesamt 180 Personen ließen sich gegen das Coronavirus impfen. Am Freitag, 3. September, gibt es die nächste Gelegenheit dazu.

Nach Stich noch eine Koffeininjektion im Schauspiel

Unkompliziert und ohne Voranmeldung, so funktionierte die erste mobile Impfaktion in St. Pölten. Am Vormittag gab es für den Stich am Rathausplatz sogar einen Kaffee im „Schauspiel“. Von den 120 Geimpften nahmen gleich 55 das Angebot einer zusätzlichen Koffeininjektion an. 60 weitere Personen ließen sich am Nachmittag beim Ratzersdorfer See impfen.

„Es freut uns, dass die Aktion so gut angenommen wurde. Manche haben sich die erste, manche die zweite Dosis geholt und manche sind sogar schon zur Auffrischungsimpfung gekommen“, freut sich Peter Eigelsreiter vom St. Pöltner Gesundheitsamt.

Am Freitag, 3. September, rollt von 13 bis 18 Uhr erneut der Impfbus vor dem Rathaus an. Lediglich die E-Card und ein Lichtbildausweis müssen vorgelegt werden. Der Impfstoff kann ausgesucht werden. Und einen Kaffee im Schauspiel nach der Impfung wird es auch wieder geben. Das versichert Geschäftsführer Otto Raimitz: „Sicher machen wir wieder mit. Da müssen wir zusammenhalten.“