Adventkranz wird dieses Jahr zur Haustüre geliefert. Weil sie geschlossen halten müssen, bieten Floristen und Blumenhändler in St. Pölten die traditionelle Weihnachtsware online an.

Von Beate Steiner. Erstellt am 03. Dezember 2020 (03:17)
In der Gärtnerei Bonigl gibt es alles, was in der Weihnachtszeit Tradition hat, wie diesen Weihnachtskaktus.
privat

Die Wochen vor Weihnachten sind in normalen Jahren Hochsaison bei Gärtnern und Floristen: Adventkränze, weihnachtliche Gestecke und Weihnachtssterne sind um diese Jahreszeit heiß begehrt. Heuer kann die traditionelle und duftende Weihnachtsdeko allerdings nicht in den Fachgeschäften gekauft werden – sie sind geschlossen.

Viele lokale Gärtner und Blumengeschäfte haben daher auf Online-Handel umgestellt und zeigen ihren Kunden ihr Angebot auf neu gestalteten Webseiten.

Die Gärtnerei Bonigl etwa hat ihre Filialen geschlossen. In der Gärtnerei in der Goldeggerstraße können sich die Kunden aber ihre Wunsch-Blumen und weihnachtlichen Gestecke abholen. Und die Gärtnerei Bonigl liefert auch, was die Kunden online bestellen.

Rosemarie Weber darf derzeit nicht an ihrem Standort am Herrenplatz verkaufen, weil während des Lockdowns am Markt nur Lebensmittel angeboten werden. Die Stammkunden der Floristin wissen aber: Rosemarie Weber liefert ihr gesamtes Sortiment nach telefonischer Bestellung.

Das macht auch Cornelia Grießler. Die junge Floristin musste die geplante Eröffnung ihres neuen Blumengeschäfts „Flowerfairy“ in der Rathausgasse auf einen Termin nach dem Lockdown verschieben. Auf ihrer Webseite können Kunden inzwischen hübsche Gestecke auswählen, die geliefert werden.

Ein weiteres Blumengeschäft kommt im neuen Jahr in die Kremser Gasse: Gartenbau Nentwich eröffnet eine Filiale in der St. Pöltner Innenstadt.