Vandalismus-Ärger bei Wasserrettung. Erste-Hilfe-Kasten wurde abmontiert und entsorgt und ein Schranken umgebogen.

Von Thomas Werth. Erstellt am 24. August 2019 (03:48)
privat
Im Wasser trieb ein Teil des Inhalts samt Erste-Hilfe-Kasten.

Als neuen Service für die heurige Badesaison montierte die Wasserrettung an ihrem Stützpunkt beim Ratzersdorfer See einen Erste-Hilfe-Kasten. Dessen Inhalt lag allerdings vor wenigen Tagen im Gewässer. Unbekannte hatten den Kasten abmontiert, ausgeleert und weggeschmissen. „Es geht hier nicht um die Höhe des Schadens, der ist überschaubar. Aber es geht darum, dass der Inhalt Menschen in Notfällen helfen soll“, ärgert sich Abschnittsleiterin Doris Horvath. Der Erste-Hilfe-Kasten ist nämlich vor allem für jene Zeiten gedacht, in denen der Stützpunkt nicht besetzt ist.

In der Nacht auf Donnerstag wurde außerdem der Zufahrtsschranken umgebogen. „Keine Ahnung, ob es absichtlich war oder ein Lkw reingefahren ist“, rätselt Horvath.

Von einer Anzeige sieht die Wasserrettung vorerst ab. „Wir werden auch wieder einen neuen Kasten montieren“, kündigt Horvath an. Sie gibt aber auch zu, dass sie der Vorfall sehr ärgert: „Es ist ja nicht der erste Vandalismusakt. Vor einiger Zeit wurden beispielsweise die Schwimmreifen einfach in den See geschmissen.“