23-Jährige brauchte zu lange im Zug: Frau zuckte aus. Weil 23-Jährige zu lange im Zug brauchte, zuckte eine Frau aus.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Mai 2019 (03:40)
NOEN

Da sie starke Bein- und Rückenschmerzen hatte, brauchte eine 23-jährige St. Pöltnerin am 25. April beim Aussteigen aus dem Zug etwas länger. Zu lange für eine unbekannte Frau. „Geh schneller“, forderte sie die 23-Jährige auf und schlug ihr drei Mal mit den Fäusten auf den Rücken.

Drei Tage später begegneten einander die beiden wieder am Hauptbahnhof. Die Unbekannte hatte das erste Treffen offensichtlich nicht vergessen. „Du schon wieder. Die Polizei wird dir nicht helfen. Du gehörst gestorben“, sagte sie zur 23-Jährigen. Die erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.