Betrunkene Lenkerin verursachte Unfall

Erstellt am 24. November 2011 | 11:23
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettung Notarzt Unfall
Foto: NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Eine betrunkene Autolenkerin hat am Mittwochabend einen Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzten im Bezirk St. Pölten verursacht. Die 34-Jährige war mit ihrem Wagen gegen 19.00 Uhr im Freiland auf der B39 zwischen Kirchberg a.d. Pielach und Frankenfels auf die Gegenfahrbahn geraten.
Dort stieß sie frontal mit dem Pkw einer entgegenkommenden 19-Jährigen zusammen. Das Auto der Jüngeren wurde gegen eine Gartenmauer geschleudert, die Lenkerin eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr befreit werden. Dann wurde die Schwerverletzte mit einem Notarztwagen in ein Spital gebracht. Die 34-Jährige, die etwa 1,5 Promille Alkohol im Blut hatte, dürfte unverletzt geblieben sein. Sie wurde aber zur Kontrolle ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.