Neue Hundezone für St. Pölten kommt

Großer Auslaufbereich entsteht im Norden der Stadt. Umsetzung erfolgt bereits im Frühjahr.

Erstellt am 24. November 2021 | 05:08
440_0008_8240277_stp47_hundezone_nord_vorlaufer.jpg
Stadtgärtner Robert Wotapek, Carina Wenda, Michelle Bachel mit Maggy und Bürgermeister Matthias Stadler besichtigten das Areal für die neue Hundezone.
Foto: Vorlaufer

 Die Hundezone im Süden der Stadt, nahe der Union-Sportanlage und des Hammerparks, wird bereits seit einigen Jahren sehr gut angenommen. Im kommenden Frühjahr wird in unmittelbarer Nähe zum Mühlbach, zwischen Hugo-Rupf-Gasse und Ingruberstraße, eine zweite Auslaufzone in der Größe von zwei Basketballfeldern entstehen.

Schon im Zuge des Gestaltungswettbewerbes für den Sturm-19-Park führte die Stadtplanung umfassende Diskussionen, ob die Integration eines eingezäunten Bereichs für Hunde im neuen Park sinnvoll erscheint. „Die Experten rieten allerdings aufgrund des hohen Konfliktpotenzials sowie der nicht ausreichenden Flächen von der Errichtung einer Hundezone ab“, verrät Carina Wenda von der Stadtplanung.

Eine Ersatzfläche wurde im Norden St. Pöltens in FH-Nähe gefunden. „Der Standort entspricht durch seine Lage abseits von Straßen den sicherheitstechnischen Anforderungen, gleichzeitig ist er direkt über den Begleitradweg des Mühlbachs per Fuß oder Rad erreichbar“, so Carina Wenda. 

Umfrage beendet

  • Braucht St. Pölten mehr Hundezonen?