Region St. Pölten: Ein Feuerwehr-Einsatz alle 56 Minuten im Jahr 2021

Erstellt am 17. Mai 2022 | 11:50
Lesezeit: 2 Min
8.732 Frauen und Männer sind für die 126 Feuerwehren in Bezirk und Stadt St. Pölten im Einsatz. 2021 hatten sie viel zu tun.

Nach zwei Jahren Covid-19-Zwangspause gab es ihn endlich wieder: den Bezirksfeuerwehrtag. Und zwar im AK-Saal in St. Pölten.

Jeder 8. Feuerwehreinsatz in NÖ in Stadt & Bezirk St. Pölten

„Ohne Menschen, die freiwillig ihre Zeit in den Dienst der Nächsten stellen und dabei ihr Leben riskieren, wäre dieses System, das viele Menschenleben rettet, nicht leistbar“, betonte Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder.

Die Einsatzbilanz zeigt dabei, wie intensiv die Feuerwehrtätigkeit im Landesvergleich ist: 8.732 Mal mussten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren im Vorjahr ausrücken – damit entfiel fast jeder achte Feuerwehreinsatz in Niederösterreich auf Stadt und Bezirk St. Pölten, wo im Schnitt alle 56 Minuten die Feuerwehr ausrücken musste.

BH-Chef Kronister: „Wir können uns sicher fühlen“

„Wir können uns sicher fühlen in diesem Bezirk und in dieser Stadt“, lobte Bezirkshauptmann Josef Kronister. Und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner versicherte mit Blick auf so manche aktuelle Debatte: „Die Feuerwehren sind die Sicherheitszentralen in den Gemeinden – auch im Falle eines Blackouts.“