Riesen-Kran hilft bei Brücke. Neues Tragwerk wurde bereits angeliefert und wird mit gewaltiger Unterstützung eingehoben.

Von Bernhard Herzberger. Erstellt am 20. August 2019 (03:46)
NOEN
Die Arbeiten in und um das Flussbett des Michelbachs sind abgeschlossen. Im September und Oktober erfolgt die Brückensanierung. Auch die gesicherten Rad- und Fußwege werden vorübergehend gesperrt sein.

Die Erd- und Wasserbauarbeiten bei der Eisenbahnbrücke über den Michelbach sind abgeschlossen. Zu einer großen Herausforderung wird nun der Austausch der Stahlträger an der stark befahrenen Westbahnstrecke. Das neue Tragwerk für die Brücke ist bereits angeliefert.

Bernhard Herzberger
Die Schweißarbeiten wurden vor Ort fertiggestellt. Zum Einsetzen des neuen Tragwerks muss ein tonnenschwerer Kettenkran herangeschafft werden.

In den kommenden Tagen wird Österreichs höchster Kettenkran herangeschafft, um auf Etappen die alten Stahlelemente zu entfernen und die neuen Träger einzusetzen. Trotz des Versuchs, den Zugsverkehr unbeeinträchtigt zu halten, erfordert dies zum Teil nächtliche Doppelgleissperren von 0 bis 6 Uhr. In diesem Zeitraum werden auch die Fuß- und Radwege im Bereich der Brücke nicht passierbar sein. Untertags wird es immer wieder zu kurzfristigen Sperren der Wege im Nahbereich kommen.

Am Dienstag, 3., und Mittwoch, 4. September, erfolgt der Ausbau der Stahltragwerke des ersten Gleisstrangs, am Freitag, 13., und Samstag, 14. September, der Einbau der neuen Elemente. Die Züge werden im Baustellenbereich eingleisig unterwegs sein. Das zweite Gleis wird am 24. und 25. September, beziehungsweise am 4. und 5. Oktober ersetzt.

Wie berichtet, soll das Sanierungsvorhaben eine Lärmreduktion für Anrainer bewirken. Die Fertigstellung des rund vier Millionen Euro teuren Projekts ist für November geplant.