Der Klang der Welten

Erstellt am 24. Juni 2014 | 07:46
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 88417
Foto: NOEN, privat
Seit 20 Jahren tourt Dietmar Haslinger mit renommierten und wertvollen Musik-Acts und holt sie auch nach St. Pölten.
Von den ersten Tourneen mit den Holmes Brothers und Sean Keane bis zur diesjährigen Tournee mit dem senegalesischen Musiker Carlou D und der aktuellen Celtic Summer Night – in 20 Jahren hat der St. Pöltner Dietmar Haslinger mit seiner Agentur Weltenklang insgesamt 3.500 Konzerte vermittelt und betreut.

Darunter finden sich legendäre Folk-, Blues- und Jazz-Größen wie die Oysterband, Dire Straits-Gründer David Knopfler, Lunasa, Odetta und The Imperial Crowns, die zu ihrem Freund „Hasi“ stehen. Als Zeichen der tief empfundenen Wertschätzung haben ihm Knopfler und Co. freie Hand bei der Song-Auswahl für das im Jänner erschienene Jubiläums-Doppel-Album gelassen.

Musiker als erweiterte Familie

„Wenn einem David Knopfler sagt, ich könne jeden Song haben, den ich haben will, als Dankeschön für meinen Einsatz, dann treibt einem das Tränen der Rührung in die Augen“, empfindet Dietmar Haslinger „seine“ Musiker gleichsam als erweiterte Familie.

Kooperationen mit Willi Resetarits, Giorgio Conte und der Oysterband sowie Gespräche mit Rolling Stones-Gitarrist Ronnie Wood und Led Zeppelin-Sänger Robert Plant lassen den arbeitssamen St. Pöltner nie abheben. Im Gegenteil kommt er immer wieder gerne nach St. Pölten zurück. Wie beispielsweise am Mittwoch, 2. Juli, mit dem neuschottisch-kanadischen Folk-Duo Cassie und Maggie MacDonald und dem irischen Trio „Blackie“ O?Connell, Cyril O?Donoghue und Damian O?Reilly, die ab 20 Uhr im Zuge der 16. „Celtic Summer Night“ den Egon-Beislhof beschallen.

Mehr Infos auch unter www.weltenklang.at