Polizei fahndet nach St. Pöltner Handyräubern. Ein Großaufgebot der Polizei ist am Sonntag Handyräubern in St. Pölten auf den Fersen gewesen. Möglich machte dies das Frequency-Festival und die aktuell erhöhte Präsenz der Exekutive in der Landeshauptstadt.

Von Thomas Werth. Update am 19. August 2019 (08:33)
APA (Archiv)
Symbolbild

Zwei Unbekannte sollen am Sonntag einen 19-Jährigen in St. Pölten mit einer Schusswaffe bedroht und sein Handy geraubt haben. Das Duo flüchtete, die Exekutive leitete eine Fahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber im Einsatz stand. Das Opfer wurde nicht verletzt. Eine Fahndung verlief negativ, bestätigte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Montag.

"Die Ermittlungen sind im Laufen", teilte der Sprecher mit. Der Überfall ereignete sich gegen 17.00 Uhr im Stadtteil Spratzern, wo die Abbauarbeiten nach dem Frequency-Festival im Gange waren.