Tennisclub in Wilhelmsburg baut aus. Der UTC Parkbad errichtet zwei neue Plätze und ein Kinderspielfeld. Anlage in der Ebner-Straße soll Wohnpark weichen.

Von Inge Moser. Erstellt am 15. April 2021 (03:31)
Sportreferent Peter Reitzner und Bürgermeister Rudolf Ameisbichler mit UTC-Obmann Gernot Brauneder (v. l.) bei der Tennisplatz-Anlage, die im Herbst erweitert wird.
UTC Parkbad

Die Tennisanlage neben dem Bad wird um zwei Erwachsenenplätze und ein Kinderspielfeld auf der angrenzenden Fläche des Parkbades erweitert. „Die Stadtgemeinde bietet uns durch eine einstimmige Gemeinderatsentscheidung die Möglichkeit, für alle tennisinteressierten Wilhelmsburger optimale Sportbedingungen zu schaffen“, erklärt UTC-Parkbad-Obmann Gernot Brauneder.

Die Tennisanlage in der Alois-Ebner-Straße verkauft der Verein an eine Immobiliengesellschaft, die einen Wohnpark an dieser Stelle errichten möchte. „Die Kräfte an einem Ort zu bündeln, um im Wettkampftennis, in der Nachwuchsförderung und im gesellschaftlichen Teil des Vereins etwas weiterzubringen, erscheint uns als sinnvolle Lösung für alle“, so der Obmann.

Voraussetzung für die Umsetzung des Vorhabens ist die Verlegung des Beachvolleyball-Platzes in das Freibadgelände. „Derzeit arbeiten wir an einem Konzept, das einen neuen Platz für diese beliebte Sportart vorsieht“, berichtet der zuständige SPÖ-Stadtrat Peter Reitzner.

Die Baumaßnahmen auf Kosten des Tennisvereins sollen im September starten, nach dem Freibadbetrieb 2021. „Nach einer kurzen Bauphase wollen wir unsere erweiterte Anlage im Frühjahr 2022 gebührend eröffnen“, so Brauneder.