Letzte Ruhe bei Bäumen in Prinzersdorf. Neue Urnengräber gibt es jetzt im Ruhewald.

Von Gerhard Weber. Erstellt am 24. Oktober 2020 (04:40)
Bürgermeister Rudolf Schütz, die Architekten Anja Fischer und Ernst Beneder sowie Franziska Leeb vom Architekturnetzwerk ORTE (von links) präsentierten den neuen Prinzersdorfer Friedhof.
Weber

Er ist schon etwas ganz Besonderes, der kleine Waldfriedhof in Prinzersdorf. Und jetzt gilt das noch ein bisschen mehr. Denn Architektin Anja Fischer und ihr Kollege Ernst Beneder, die schon über zehn Jahre mit der Gemeinde in Sachen architektonisches Leitkonzept zusammenarbeiten, haben sich so einige Gedanken gemacht und ihn umgestaltet.

Ernst Beneder und „sein“ Friedhof-Projekt – über die „Himmelstreppe“ hinein in den Ruhewald.
Weber

Jetzt präsentierte man im Rahmen eines kleinen Spaziergangs das Ergebnis. „Durch die wachsende Nachfrage nach Urnengräbern ist der auf Erdbestattung konzipierte Friedhof an seine Grenzen gestoßen“, verrät Beneder, „deshalb wird jetzt das kleine Waldstück im nördlichen Teil für Urnengräber genutzt.“ Für die Verabschiedung und das spätere Gedenken bietet sich ab sofort ein stimmungsvoller Andachtsplatz bei einer „Pforte zur ewigen Ruhe“ an. Und auch der Weg dorthin wurde völlig neu gestaltet – vorbei an einer Trockenmauer aus Naturstein und einem  Seerosenteich.