Stadt und Bezirk im EM-Fieber . An vielen Orten und Ecken war beim gemeinsamen Fußballschauen die Freude über den Aufstieg grenzenlos.

Von Gerhard Weber und Alexander Kortan. Update am 22. Juni 2021 (10:45)

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat am Montag ein ganzes Land zum Jubeln gebracht. So einen historischen Sieg, wie den gegen die Ukraine, gemeinsam zu erleben, macht noch einmal viel mehr Spaß. Darum wurde auch in St. Pölten allerorts gegrillt, gechillt und Grillitsch & Co die Daumen gedrückt. Florian Grillitsch und Torschütze Christoph Baumgartner kommen übrigens aus der St. Pöltner Fußball-Akademie. Und es soll noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein.

Deshalb gibt’s am Samstag jede Menge Möglichkeiten die Achtelfinal-Partie gegen Italien gemeinsam zu sehen, bei einem „Public Viewing“ in der Landeshauptstadt: Etwa im Cinema Paradiso, im Hotel Restaurant „Roter Hahn“, im S’Zimmer, in der Seelounge am Ratzersdorfer See, im Cafe im Palais Wellenstein oder im „Heimspiel“ im NÖ Sportzentrum. Gefeiert wurde auch in Kasten beim Gwörthwirt. „Ich bin sehr zufrieden, wie es bisher gelaufen ist. Gott sei Dank hat auch das Wetter so gut gepasst in den letzten Tagen“, zeigt sich Franz Kübel, Inhaber der Gaststätte sehr zufrieden.

Das gemeinsame Fußballschauen in seinem Wirtshaus ist ein voller Erfolg und das Lokal zu jedem Spiel sehr gut besucht. Wenn das Fußballteam dann auch noch so erfolgreich spielt, steht dem perfekten Public Viewing Erlebnis nichts mehr im Weg. Am kommenden Samstag geht es beim Gwörthwirt, am Achtelfinaltag wieder heiß her.