Rumäninnen auf Beutetour in der St. Pöltner Innenstadt. Auf Bekleidung und Parfüms hatten es Ladendiebinnen abgesehen.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 24. Januar 2020 (13:01)
Symbolbild
Andrey_Popov, Shutterstock.com

Der Aufmerksamkeit eines Kaufhausdetektivs ist es zu verdanken, dass eine professionelle Diebsbande aufgeflogen ist.

Die vier Rumäninnen im Alter 18, 20, 24 und 30 Jahren waren am Montag in der St. Pöltner Innenstadt auf Beutezug. Sie durchstreiften am frühen Abend mehrere größere Bekleidungsgeschäfte und entwendeten dort verschiedenste Waren, neben anderen eine Pyjamahose und T-Shirts.

Dann suchten sie eine große Parfümerie heim, um dort diverse Parfums verschwinden zu lassen. Das bemerkte jedoch der dortige Kaufhausdetektiv und setzte deren Treiben ein Ende. Im Zuge der folgenden polizeilichen Erhebungen flogen die vorangegangenen Diebstähle in den Bekleidungsgeschäften auf.

Das Diebsgut hatten die Frauen noch bei sich. Die Ladendiebinnen hatten auch ein Fahrzeug zur Flucht bereitgestellt.