Traisentalradweg wird angeschlossen. Weg vom Sportplatz Harland zum Bootshaus nun asphaltiert. Verlängerung geplant.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 12. Mai 2021 (04:09)
Bürgermeister Matthias Stadler, Clemens Parzer vom technischen Büro und Stadtplaner Jens de Buck (v. l.) testeten den neuen Radweg.
Vorlaufer, Vorlaufer

Ein nächster Schritt im Ausbau des städtischen Radwegenetzes ist getan. „Aktuell wurde wieder ein Kilometer zusätzliche Fahrbahn für den Drahtesel geschaffen“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler. Der Damm vom Sportplatz Harland am Luggauerweg zum Bootshaus wurde in den letzten Monaten befestigt und nun auch asphaltiert.

In weiterer Folge soll der Radweg über die Traisenbrücke am südlichen Gehsteig bis zur Pestalozzistraße geführt werden. Dann geht es im Mischverkehr weiter bis zum Beginn des Siedlungsgebietes und über die bereits vorhandene Zubringerstraße zum beliebten Traisentalradweg.

Die baulichen Voraussetzungen für diesen Anschluss sind im Brückenbereich mit dem breiten Gehsteig laut Magistrat bereits vorhanden. Das Brückengeländer muss jedoch noch auf radwegtaugliche 1,2 Meter erhöht werden. Derzeit erfolgen dafür die Abstimmungsarbeiten, eine Umsetzung ist bereits in den Sommermonaten geplant. „Anschließend ist eine Verordnung des gesamten Verlaufs des Radweges vorgesehen“, heißt es auf Anfrage aus dem St. Pöltner Rathaus.