St. Pölten

Erstellt am 14. März 2018, 05:19

von Beate Steiner

Autos sorgen für Unmut in den Fußgängerzonen der Stadt. Immer mehr Fahrzeuge sind in der Fußgängerzone auch außerhalb der Lieferzeiten unterwegs und gefährden die Passanten.

 |  NOEN

Ein schneller Sprung in einen Gastgarten rettete eine Fußgängerin unlängst in der Nacht davor, unter die Räder eines Rasers zu kommen. Nicht etwa auf einer viel befahrenen Straße, sondern in der St. Pöltner Fußgängerzone. „Der Autolenker ist dabei erstens zu schnell gefahren, zweitens gegen die Einbahn und drittens zu einer Zeit, in der er nicht in die Fußgängerzone einfahren durfte“, erklärt Polizist Günter Felsenstein. Er hat beobachtet, dass sich immer mehr Autos verbotenerweise in der Nacht zwischen den Altstadt-Lokalen bewegen.

Auch tagsüber wird der Einkaufsbummel in der Flaniermeile oft zum Slalom zwischen Lieferwägen, Taxis und parkenden Autos. „Wir sind tolerant, drücken oft beide Augen zu, zum Beispiel bei Handwerkern, aber es gibt Grenzen“, erklärt Günter Felsenstein. Denn viele der Falsch-Fahrer sind uneinsichtig: „,Ich hab ja nur kurz’ ist die beliebteste Ausrede“, so Felsenstein. Lieferanten, die auffallen, könnten ihre Ausnahme-Genehmigung verlieren.

Verträgliche Regeln, auch für wartende Eltern

Die Regeln fürs Fahren in der Fußgängerzone sollen verträglich sein für Lieferanten, Bewohner und Besucher. Ladezeiten sind zwischen 6 und 9.30 Uhr, 14 und 15 Uhr sowie 18 und 20 Uhr. „Gestattet ist die Einfahrt nur für eine richtige Ladetätigkeit, nicht für eine Durchfahrt, um zum Beispiel Ampeln auszuweichen“, betont Felsenstein. Taxifahrer dürfen gehbehinderte Passagiere jederzeit zum Arzt bringen. „Sie sollten allerdings den kürzesten Weg wählen und nicht von der Wiener Straße bis zur Linzer Straße durchfahren.“

Die Linzer Straße ist dem Sicherheitsbeauftragten ein besonderes Anliegen: „Die Raserei vor der Mary-Ward-Schule ist sehr gefährlich.“ Denn viele Eltern warten – oft mit laufendem Motor und kreuz und quer – auf ihre Kinder. Die laufen dann über die Straße, während Autos vorbeizischen.