Kaiser will bei Bohlen punkten. Herzogenburger tritt bei Deutschland sucht den Superstar an

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 21. Januar 2020 (13:58)
Marcel Kaiser an seinem Arbeitsplatz in der Bankstelle Böheimkirchen.
Raiffeisenbank

Der Bezirk St. Pölten ist bei der aktuellen Staffel von Deutschland sucht den Superstar (DSDS) gleich zweimal vertreten. Neben der St. Pöltnerin Nataly Fechter ( die NÖN berichtete, siehe hier ) tritt auch der Herzogenburger Marcel Kaiser vor Star-Juror Dieter Bohlen und einem Millionenpublikum auf. Im Brotberuf ist Kaiser Kundenberater der Raiffeisenbank Region St. Pölten in der Bankstelle in Böheimkirchen.

Bereits mit 11 Jahren stand Kaiser auf der großen DSDS-Kids-Bühne. Da war er noch unerfahren, schüchtern und wusste nicht, was dort alles auf ihn zukommt. Doch durch seine Leidenschaft zur Musik schaffte er es damals bis ins Finale. Mittlerweile ist er zwar 19 Jahre alt aber noch immer kein Bühnen-Profi in dieser Branche.

„Wenn ich einen Song performe, erzähle ich immer eine Geschichte, mal lustig, mal traurig. Ich bin körperlich älter geworden, geistig aber immer noch elf“, hofft Kaiser mit dieser Kombination bei der strengen DSDS-Jury zu punkten.

Mit „dem Song „You and I“ von Lady Gaga will er ein Partyfeuer entfachen. Am Dienstag, um 20.15 Uhr auf RTL wird man es erfahren. „Die Kollegen der Raiffeisenbank drücken ihm die Daumen“, versichert Peter Krall von der Raiffeisenbank.