Pfarrer im Zug von Schwechat nach St. Pölten bestohlen. Diese Bahnfahrt mit dem Zug vom Flughafen Wien nach St. Pölten wird einem Pfarrer in unliebsamer Erinnerung bleiben ... Kelch und Messgewand sind weg.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 10. Juli 2020 (17:10)
Symbolbild
ÖBB/Eisenberger

Diese Bahnfahrt mit dem Zug vom Flughafen Wien nach St. Pölten wird einem Pfarrer in unliebsamer Erinnerung bleiben.

Vertrauensvoll stellte der 56-Jährige sein Gepäck beim Eingangsbereich des Waggons ab und ließ dieses dort unbeaufsichtigt. Als er aussteigen wollte, musste er feststellen, dass einer seiner Koffer verschwunden war. Darin befanden sich Wertgegenstände wie ein Fotoapparat, eine Filmkamera, aber auch ein Kelch sowie das Messgewand des Priesters.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro. In St. Pölten erstattete er Anzeige. Derzeit gibt es noch keine Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Diebsguts.