St. Pölten

Erstellt am 15. Juni 2018, 15:36

von Mario Kern

Mozarts Requiem erklingt im Dom. Dommusik spielt am 17. Juni Wolfgang Amadeus Mozarts letzte Komposition.

Otto Kargl bringt MozartsRequiem im Dom zu Gehör.Graphic-Art  |  NOEN, Photo-

Seit Ostern proben Domchor, -Orchester und Organist Ludwig Lusser unter der Leitung von Otto Kargl für Mozarts Requiem in d-Moll. Kargl nennt Mozarts letzte kompositorische Arbeit „ein wirklich besonderes Werk. Das ist echte Weltmusik, mit der Wolfgang Amadeus Mozart kirchenmusikalisch an Haydn heranreicht“.

Das große Werk bringen die Klangkörper am Sonntag, 17. Juni, ab 18 Uhr im Dom zu Gehör – mit den Solisten Barbara Zidar-Willinger, Regine Gansberger-Sartori, Patricia Nolz, Christina Eder, Johannes Bamberger und Gebhard Heegmann. Das Requiem hatte Kargl mit der Dommusik bereits zwei Mal konzertant aufgeführt. Davor erklingt noch „Ein Orgel Stück für eine Uhr“.

Ausführliche Informationen zum Konzert gibt es auch im Internet unter www.dommusik.com.