Kirchenschlüssel übergeben: Neuer Pfarrer für Gemeinde

Erstellt am 28. November 2022 | 04:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8533130_stp47mark_neuerpfarrer.jpg
Pater Pirmin Mayer erhielt den Kirchenschlüssel und nahm damit „seine Kirche in Besitz“.
Foto: privat
Pater Pirmin Mayer wurde ein herzlicher Empfang in Markersdorf-Haindorf bereitet.

Die Pfarrgemeinden Markersdorf und Haindorf haben einen neuen Pfarrer: Pater Pirmin Mayer. Am verschlossenen Kirchentor wurde er von der stellvertretenden Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats Markersdorf Roswitha Freise und Bürgermeister Friedrich Ofenauer begrüßt. Dechant Wolfgang Reisenhofer überreichte Pater Pirmin den Kirchenschlüssel.

Dechant Reisenhofer verlas die Ernennungsurkunde des Diözesanbischofs. In der Predigt erinnerte er an drei wesentliche Aufgaben des Pfarrers: Nächstenliebe zu leben, durch Sakramente und Eucharistiefeiern die Gottesliebe zu bezeugen und den Glauben zu verkünden.

Schon in der Schule erreichte ihn Ruf Gottes

Viele Jahre verbrachte Pater Pirmin in der Pfarre Rohrbach an der Gölsen, knapp sieben Jahre in Pyhra und wurde dann ins Pielachtal berufen. Jetzt soll er in den Pfarrgemeinden Markersdorf und Haindorf wirken.

Der 50-Jährige wurde in Ummendorf in Baden-Württemberg geboren. Als Bub wollte er das werden, was alle Buben werden wollen: „Kapitän oder so.“ Schon in seiner Zeit am Gymnasium erreichte ihn der Ruf Gottes.

Um das Theologie-Studium studieren zu können, musste er zunächst Latein, Griechisch und Hebräisch nachholen. Nach einer Begegnung mit Abt Clemens Lashofer entschloss er sich 1996 zum Eintritt in Göttweig und erhielt den Klosternamen Pirmin. 2002 wurde Pater Pirmin in Göttweig zum Priester geweiht.