St. Pöltner Tierschutzkalender: Die Würde der Tiere im Fokus

„Täglich landen Tiere in unserem Heim, die aus würdelosen Bedingungen befreit und zu uns gebracht werden“, so Willi Stiowicek, Obmann des Tierheimes St. Pölten. Das Jahr ist noch nicht zu Ende und die Rede ist schon jetzt von weit über 100 Beschlagnahmungen und Abnahmen.

Erstellt am 04. Dezember 2021 | 05:16
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8243970_stp48_gn_tierheim_20211005_163445_mikul.jpg
Der Tierschutzkalender 2022, den das Tierheim mit Fotos von Konstantin Mikulitsch herausgebracht hat, berührt.
Foto: Mikulitsch

„Wir sehen, wie Tiere benutzt, vernachlässigt, sogar misshandelt oder wie eine Sache weggeworfen werden“, sagt Tierheimleiter Davor Stojanovic. Da sei das Abstellen in einer Schachtel fast noch ein nobler Zug – wie würdelos Tiere oft behandelt werden, tue in der Seele weh.

Die Würde ist auch das Stichwort für den eigens zum Thema kreierten Tierschutzkalender, den das Tierheim in Zusammenarbeit mit Fotograf Konstantin Mikulitsch initiiert und herausgebracht hat: „Die Würde des Tieres“ ist ein Must-have für Tierfreunde, mit Fotos und den Geschichten der unterschiedlichen Tiere wird das Thema sichtbar gemacht.

„Die Art und Weise des Umgangs mit Tieren stellt ein Abbild unserer Gesellschaft dar. Es ist dringend nötig, umzudenken, sich bewusst zu machen, dass auch Tiere Würde besitzen, einen Eigenwert und Selbstzweck auf dieser Welt haben und nicht bloß als Mittel für menschliche Zwecke verwendet werden. Diese gilt es zu achten und zu beschützen“, so Stiowicek.

Der Kalender ist im A3- und A4-Format erhältlich, im Tierheim, im Red Point in der Wienerstraße und natürlich online für 17 und 12 Euro.

Tierheim St. Pölten:

www.tsvstp.at