Duftendes Filmerlebnis nun auch in St. Pölten

Erstellt am 26. November 2019 | 14:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7752724_stp48tw_4dx3.jpg
84 Plätze bietet der umgebaute Saal 3. Die neuen Sitze können durch eingebaute Motoren Bewegungen in Filmszenen erlebbar machen.
Foto: Werth
Die NÖN erhielt Einblick in den neuesten Saal des Hollywood Megaplex.

Noch werden die letzten Kabeln angeschlossen und Geräte justiert: Am Freitag wartet im umgebauten Saal 3 des Hollywood Megaplex erstmals ein besonderes Filmerlebnis auf Cineasten. 4DX nennt sich das Format, das Sesseln wackeln lässt, Düfte im Saal verbreitet oder Wasser versprüht – alles passend zu den Szenen, die gerade über die Leinwand flimmern. „Es geht darum, Filme intensiver erleben zu können“, erklärt Betriebsleiter Markus Tober.

440_0008_7752722_stp48tw_4dx1.jpg
Das Herz des neuen Kinoformats: die zentrale Recheneinheit.
Foto: NOEN

Der 4DX-Aufpreis beträgt pro Film rund 5,50 Euro. Ein Preis, den Besucher laut Tober gerne zahlen werden. Das haben die Erfahrungen in Wien und Pasching gezeigt, wo 4DX schon länger erfolgreich angeboten wird. „Man muss als Kino mehr bieten und man muss sich weiterentwickeln, riskieren und investieren. Die Konkurrenz mit Home-Cinema-Anlagen, Netflix oder Sky ist groß“, weiß Tober.

Mit dem heurigen Jahr ist der Betriebsleiter bislang zufrieden. „Der Erfolg von Kinos ist in erster Linie abhängig vom Wetter und den angebotenen Filmen. Beides hat bislang gut gepasst.“, freut sich Tober.