Kunstspektakel in der St. Pöltner City. Straßen und Plätze der St. Pöltner Innenstadt werden am Schulschluss-Wochenende bei "Bravissimo" zur Bühne für Straßenkünstler.

Von Beate Steiner. Erstellt am 30. Oktober 2019 (18:47)
Josef Vorlaufer
Daniela Kittel (Obmann Stellvertreterin der Plattform STP2020), Tobias Hundertpfund (Eventagentur "Zeitenwanderer"), Bürgermeister Matthias Stadler, Straßenkünstler „El Diabolero“, Michael Bachel und Helmut Niessl (Werbeagentur Heavystudios).

Mit Comedy, Magie, Musik, Theater und Akrobatik soll die Stadt zum Schulschluss verzaubert werden, bei "Bravissimo", einem Kunstspektakel in den Straßen und auf den Plätzen der Innenstadt. 94 Shows werden dort von Donnerstag, 2. bis Samstag, 4. Juli über fünf Bühnen gehen, immer begleitet vom "Bravissimo", dem Zylinder auf Beinen. Der kommt im Anschluss an die Aufführungen auch zum Einsatz, wenn die Künstler ihr "Hutgeld" bei den Zusehern einsammeln. 

 „Eine fiktive Welt an Verrücktheiten wird nach und nach die Landeshauptstadt durchdringen“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler auch über die Unterstützung der Plattformen und Vereine der Stadt, die das Spektakel unterstützen.  

Zwischen den Bühnen werden Food-Trucks und Pop-up-Stores für den kulinarischen Rahmen des Events sorgen. Außerdem sind Mitmach-Programme für Kinder geplant. 

Organisiert wird das neue St. Pöltner Festival vom Team des Veranstaltungsservice rund um Michael Bachel, das sich als Experten für Straßenkunstfestivals die Event-Agentur "Zeitenwanderer" von Tobias Hundertpfund geholt hat.