Frühstück an der Haustür in St. Pölten

Erstellt am 28. Juni 2019 | 03:43
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7614468_stp26bs_morgengold.jpg
Andreas Jungblut, Wolfgang Hager, Hannes Baumgartner und Armin Schleicher präsentierten Stadtchef Matthias Stadler ihr Frühstücksservice.
Foto: Josef Vorlaufer
Morgengold liefert im Stadtgebiet sieben Tage in der Woche frisches Gebäck der Bäckerei Hager.

Jetzt gibt es auch in der Landeshauptstadt ein Service, das Frühstückssemmerl, Brot und Süßes bis zur Haustür bringt. Hannes Baumgartner, Andreas Jungblut und Armin Schleicher holten mit ihrer Firma Naos das Frühstücksservice „Morgengold“ nach St. Pölten. In Kooperation mit der Bäckerei Hager werden wochentags vor 6.30 Uhr und am Wochenende vor 8.30 Uhr Backwaren – vom Vollkornbrot über Kipferl bis zur Nussschnecke – geliefert. „Gerade für junge Familien mit Kindern, die gemeinsam frühstücken, ist der Service von Morgengold ideal“, ist Hannes Baumgartner überzeugt.

„Gerade für junge Familien mit Kindern, die gemeinsam frühstücken, ist der Service von Morgengold ideal“

Bäcker Wolfgang Hager haben die drei Jung-Unternehmer gewählt, weil „er viel Wert auf Handwerk und Regionalität legt. Er bezieht über 70 Prozent der Rohstoffe aus landwirtschaftlichen Betrieben rund um St. Pölten“, so Hannes Baumgartner.

Geliefert wird derzeit im Stadtgebiet. Im Juli will Morgengold das Frühstücksservice nach Herzogenburg, Ober-Grafendorf und ins südliche Traisental ausweiten. 700 Haushalte sollen bis zum nächsten Jahr zu Morgengold-Kunden werden.

Bestellen geht ganz einfach: Wer am Vortag bis 16.30 Uhr seine Wünsche telefonisch oder unter morgengold.at kundtut, braucht in der Früh nur mehr einen Schritt vor die Tür gehen und sein Sackerl holen.