Die Region spielt bei Bewerbung mit. Kulturhauptstadt als Chance, um regional weiter zusammenzuwachsen

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 07. November 2019 (22:26)
Josef Vorlaufer

St. Pölten ist natürlich Mittelpunkt der Bewerbung für die Kulturhauptstadt 2024. Doch ebenso wichtig sind die sogenannten „Außenposten“ Krems, Melk, Neulengbach und Lilienfeld. Diese Region soll noch stärker zusammenwachsen und wird daher bei der Programmerstellung berücksichtigt und eingebunden. Das wiederum ist die Stärke der Bewerbung. Vielfältig präsentiert sich dieser relativ kleine Raum – von den Voralpen bis zum Donauraum, vom Dunkelsteiner- bis zum Wienerwald.