ÖGK startet Abnehmprogramm für Jugendliche

Erstellt am 04. August 2022 | 16:14
Lesezeit: 3 Min
Symbolbild Abnehmen Fettleibigkeit Adipositas Übergewicht
Foto: kwanchai.c/shutterstock.com
FH St. Pölten entwickelte das Konzept für 15- bis 18-Jährige. Es startet im Oktober in St. Pölten.

Nicht nur die Zahl der übergewichtigen Erwachsenen steigt, auch immer mehr Kinder und Jugendliche bringen zu viele Kilos auf die Waage. Dies bestätigte eine Studie der Universität Graz bereits im Jahr 2021. Durchgeführt wurde diese mit 700 Volkschülern.

Die häufigste Ursache für Übergewicht ist eine übermäßige und ungesunde Ernährung in Kombination mit zu wenig Bewegung. Doch auch seelische Probleme können zu einem sogenannten „Frustessen“ verleiten und dies hat dann zur Folge, dass die Heranwachsenden unkontrolliert an Gewicht zunehmen, heißt es von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK).

Neben gefährlichen Folgeerkrankungen wie Typ-2 Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen und Beschädigungen an Gelenken und Wirbelsäule, ist es immer schwieriger das Gewicht wieder loszuwerden, je älter man wird. Dies liegt daran, dass man Fettzellen nie wieder zerstören kann. Es besteht gerade einmal die Möglichkeit sie schrumpfen zu lassen, wie auch mehrere Studien bewiesen haben. Ein Erwachsener, der im Kindesalter an Übergewicht gelitten hat, neigt somit stärker wieder an Gewicht zuzunehmen, als einer, der normalgewichtig war. Die ÖGK will somit schon bei den jungen Menschen ansetzen.

Sie startet daher in Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem slwhat.Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen in St. Pölten ein langfristiges Abnehmprogramm für Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren. Das ihnen dabei helfen soll, ihre zusätzlichen Kilos wieder loszuwerden.

Das Programm findet von Oktober 2022 bis Juli 2023 unter dem Motto „Eat, move, stay motivated“ in der Landeshauptstadt statt. Die Teilnehmer werden von bestens ausgebildetem Fachpersonal betreut und bekommen Eindrücke von den Schwerpunkten Ernährung, Bewegung und Psychologie vermittelt. Ziel ist es, die neuen Verhaltensweisen in den Alltag zu integrieren und dauerhaft umsetzen zu können. Die Gruppendynamik soll helfen die Motivation aufrecht zu erhalten. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: www.gesundheitskasse.at