Krimi-Spannung mit Wolf Haas am St. Pöltner Rathausplatz

Erstellt am 05. August 2022 | 13:36
Lesezeit: 2 Min
New Image
Im Anschluss an die Lesung signierte Wolf Haas Bücher für sein Publikum.
Foto: Verena Kraus
Schriftsteller Wolf Haas las im Cinema Paradiso aus seinem neuen Kriminalroman „Müll“ vor und nahm sein Publikum mit in die Welt der Müllmänner und Kriminalermittler.

Im Körper, beim Wasser, sogar auf der Mülldeponie, überall haben wir es mit Kreisläufen zu tun. Wenn jedoch der Müllkreislauf durch nicht fachgerecht entsorgte Leichenteile gestört wird, ruft dies die bekannte Ermittler-Figur Privatdetektiv Simon Brenner auf den Plan, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Im neuesten Teil der Krimi-Reihe macht sich Brenner bereits zum neunten Mal auf die Suche nach einem Verbrecher. Nach einer Reise nach Russland, einer Entführerjagd und einem Abstecher in die Psychiatrie in den Vorgänger-Bänden führt der neue Fall den Privatdetektiv auf einen Wiener Mistplatz, wo nach und nach Leichenteile in verschiedenen Müllwannen auftauchen und neben den Müllmännern auch die Kripo zum Rätseln bringen.

Mit gekonnter Ironie brachte Haas die zahlreichen Leute im Publikum zum Schmunzeln und entlockte ihnen durch einige persönlichen Anekdoten aus seinem Leben auch den ein oder anderen Lacher. Den Abschluss der Lesung machte eine Autogramm-Session, bei der Fans die zuvor erworbenen Bücher vom Schriftsteller persönlich signieren lassen konnten.