Verwirrung um Parkkonzept bei St. Pöltner Spital. Haus-C-Garage öffnet erst dann, wenn Therapie schon beginnt. Alternative am Mühlweg.

Von Martin Gruber-Dorninger. Update am 11. Juli 2020 (10:53)
Die Tiefgarage unter dem Haus C des Universitätsklinikums öffnet derzeit erst um 7 Uhr. Das sorgt bei dem einen oder anderen Therapie-Patienten für eine unangenehme Überraschung.
Max Steiner

Covid-19 erfordert gerade in den Krankenhäusern noch immer besondere Maßnahmen. Dazu gehören bestimmte Öffnungszeiten für Parkgaragen ebenso wie Gesundheitschecks bei den Eingängen. Das sorgt bei einigen Patienten für Unverständnis.

„Wir mussten zu einer Therapie, die um 7 Uhr beginnt. Man konnte aber erst um 7 Uhr in die Garage einfahren.“Josef Hahn, Patient

Seit einigen Wochen weist ein Schild an der Parkgarage des Hauses C auf die neuen Öffnungszeiten hin. „Von 7 Uhr morgens bis 14 Uhr kann man einfahren. Ausfahrt geht immer“, erklärt Parkhausbetreiber Christoph Dirtl.

Für eine Patientin und ihren Mann, die von weiter her gekommen sind, sorgte das neue Konzept für eine Überraschung.

„Wir mussten zu einer Therapie, die um 7 Uhr beginnt. Man konnte aber erst um 7 Uhr in die Garage einfahren, die direkt unter den Therapieräumen liegt“, beschwert sich Josef Hahn. Er ließ die Gattin also aussteigen und musste selbst 20 Minuten vor der Garage warten, ehe er in diese einfahren konnte. Hinter ihm bildete sich Stau.

Parkhausbetreiber hält Vorgaben ein

Das kann Dirtl nicht bestätigen, er habe die Verkehrssituation über einen Monitor stets im Blick. Das Parkkonzept werde dem Parkhausbetreiber von der Klinikum-Leitung vorgeschrieben. Eine Park-Alternative wird von einer Sprecherin der kaufmännischen Direktion des Universitätsklinikums vorgeschlagen. Bei der Garage am Mühlweg stünden 700 Parkplätze zur Verfügung und das rund um die Uhr. Für Josef Hahn keine Option, da seine Gattin beim Gehen Probleme hat.

Ins Krankenhaus kommt derzeit nur, wer vor dem Eintritt ein Screening absolviert. Bei den Garagen wird Fieber gemessen, bei den Eingängen der Gesundheitszustand abgefragt. „Wird eine der Fragen positiv beantwortet, darf das Klinikum nur über das Notfallzentrum betreten werden“, erklärt die Sprecherin. Bei geplanten Operationen werden die stationären Patienten 48 Stunden vorher einem PCR-Test unterzogen, um den Termin einzuhalten.

Tiefgarage Haus C öffnet wieder

Aufgrund der derzeitigen Situation kann die Tiefgarage Haus C ab Montag, 13. Juli 2020 wieder in Vollbetrieb genommen werden. Eine Anpassung der Maßnahmen hinsichtlich einer Änderung der aktuellen Lage kann natürlich nicht ausgeschlossen werden. Ein EIn- und Aussteigen vor dem Universitätsklinikum St. Pölten ist jederzeit möglich.