Großübung der Feuerwehren bei Unterabschnittsübung

Erstellt am 29. September 2016 | 10:25
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bgm. Werner Schmitzer und BR Josef Gasthuber beobachten die Großübung in Perschenegg
Bgm. Werner Schmitzer und BR Josef Gasthuber beobachten die Großübung in Perschenegg

 
Foto: Bgm. Werner Schmitzer und BR Josef Gasthuber beobachten die Großübung in Perschenegg
Die vier Feuerwehren Wald, Pyhra, Perersdorf, Obertiefenbach sowie das Rote Kreuz Pyhra hatten am Abend des 23.9. die traditionelle Unterabschnittsübung.

Annnahme war  ein Brand in der Maschinenhalle des landwirtschaftlichen Betriebes Maierhofer in Perschenegg. Die Atemschutztrupps bargen erfolgreich 5 vermissten Personen, die Löschwasserversorgung war durch Tankwägen und einem Reservoir mit Hydrantem gwährleistet.

Als Übungsbeobachter waren  Bgm. Werner Schmitzer, Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Gasthuber,  Stv. Gerald Gaupmann  (zugleich FF-Kdt. von Wald) und EABI Friedrich Völk anwesend.

Eingesetzt waren 51 Feuerwehrleute mit 7 Fahrzeugen und ein Sanitätsteam vom Roten Kreuz. Übungsbesprechung und Imbiss gab es im FF-Haus Wald, wobei besonders die Leistung von Walter Haubenwallner geschätzt wurde, der als Einsatzleiter fungierte. Erschwerend waren die Dunkelheit und das steile Gelände. Bgm. Werner Schmitzer lobte insbesonders die sehr gute Koordination „seiner“ vier Feuerwehren.