St. Pölten ist für Winter gerüstet. Wirtschaftshof der Stadt ist mit 130 Personen und 47 Fahrzeugen bereit.

Von Thomas Werth. Erstellt am 20. November 2019 (03:26)
Die Fußgängerzone wird vom Wirtschaftshof ebenso betreut wie 380 Kilometer Straße.
Vorlaufer

Der erste Vorbote des Winters rieselte in der vergangenen Woche vom Himmel. Während der Schneeregen schon die ersten Autofahrer ausbremste, bricht jetzt für die Mitarbeiter des Wirtschaftshofs die Zeit verstärkter Einsätze an. Liegen geblieben ist noch nichts, allerdings ist das Team darauf vorbereitet.

Bis zu 130 Personen sorgen in der Landeshauptstadt dafür, dass die Straßen auch im Winter gut befahrbar sind. Zurückgreifen kann der Wirtschaftshof dabei auf 47 Fahrzeuge: zwölf Lkw, 15 Kleintraktoren und 20 Frächter. In St. Pölten wird ein Straßennetz von insgesamt rund 380 Kilometern, zusätzlich 192 Kilometern Rad- und Gehwege sowie die gesamte Fußgängerzone betreut.

600 Tonnen Salz sind bereits am Wirtschaftshof eingelagert. „Den Rest bestellen wir laufend nach Bedarf, zum Teil läuft das automatisiert über eine elektronische Wiegeeinrichtung beim neuen Silo“, erklärt Erwin Sulzer, Leiter der Straßen- und Wasserbauverwaltung. Zusätzlich stehen 1.200 Tonnen Riesel zur Verfügung.

Im vergangenen Winter musste das Team des Wirtschaftshofs an 27 Tagen mit der gesamten Mannschaft ausrücken. Gleich nach dem letzten Schnee starteten die Vorbereitungen für die nun kommende kalte Jahreszeit. Wartungs- und Servicearbeiten zählen ebenso dazu wie Ergänzungen des Streckenplans, etwa wegen neuer Siedlungsgebiete. Seit der Vorwoche werden Schneestangen und Fangzäune montiert.

An die Autofahrer richtet sich Erwin Sulzer mit einer Bitte, nämlich beim Parken der Autos besonders in engen Straßen auf die verbleibende Durchfahrtsbreite zu achten. „Für die Chauffeure des Schneepflugs ist das immer eine besondere Herausforderung.“