Baustart für neuen ÖAMTC-Stützpunkt in St. Pölten. An der Mariazeller Straße errichtet der Automobilclub bis Ende 2021 modernen Standort inklusive Schulungszentrum.

Von Max Steiner. Erstellt am 01. Dezember 2020 (18:00)
Setzten die Spaten für den ÖAMTC-Stützpunkt: Landesdirektor Ernst Kloboucnik, Bürgermeister Matthias StadlerundKaufmännischer Direktor Oliver Krupitza.
ÖAMTC/Mikes

Der ÖAMTC baut an der Mariazeller Straße bis 2021 einen neuen Stützpunkt. Nahe der der Kreuzung mit der B 39 entsteht auf mehr als 6.000 Quadratmetern ein neuer Standort für erwartete rund 58.000 Mitglieder- und Kundenkontakte pro Jahr. Notwendig wurde der Ortswechsel laut ÖAMTC-Landesdirektor Ernst Kloboucnik vor allem aus einem Grund: „Das sind unsere steigenden Mitgliederzahlen. Der neue Standort bietet den nötigen Platz für die Betreuung – in einem modernen Umfeld.“

Setzten die Spaten für den ÖAMTC-Stützpunkt: Landesdirektor Ernst Kloboucnik, Bürgermeister Matthias StadlerundKaufmännischer Direktor Oliver Krupitza.
ÖAMTC/Mikes

40 Mitarbeiter werden dort künftig sämtliche Dienstleistungen des Automobilclubs anbieten können, dafür werden sechs Prüfspuren zur Verfügung stehen. Im Norden des Grundstücks entsteht das neue Schulungszentrum. Dort werden ÖAMTC-Lehrlinge aus Niederösterreich ausgebildet und es wird für interne Fort- und Weiterbildungen zur Verfügung stehen.