20 Jahre im Dienst der Städtepartnerschaften. Am 6. Juli feierte der Partnerschaftsverein St. Pölten sein 20-jähriges Bestandsjubiläum im Rathaus.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 07. Juli 2020 (16:45)
Die Mitglieder des Partnerstädtekomitee beim Empfang im Rathaus zum 20-jährigen Bestandsjubiläum.
Josef Vorlaufer

Im Jahr 2000 wurde der Verein Partnerschaftskomitee St. Pölten gegründet. Der Verein unterstützt die Stadt St. Pölten seither beim Aufbau eines Netzes von internationalen Kontakten. Obmann des Vereins, der zuletzt in Partnerstädtekomitee umbenannt wurde, ist Mag. Edwin Flatschart.

Sechs Partnerstädte auf drei Kontinenten

Die Stadt St. Pölten ging bereits 1945 eine Städtepartnerschaft mit Kurashiki (Japan) ein, im Laufe der Jahre folgten noch Heidenheim (Deutschland), Clichy (Frankreich), Brno (Tschechien), Altoona (USA) und Wuhan (China).

Die Jugend ist ein Schwerpunkt der Städtepartnerschaften

Zu den Zielen des Vereins zählen u.a. die Verankerung des Städtepartnerschaftsgedanken und die Einbindung der Bevölkerung sowie die Entwicklung und Umsetzung von Partnerschaftsprojekten. So wurde etwa das Projekt „Youth Unlimited“ vor zwölf Jahren gestartet und bis heute erfolgreich umgesetzt. Schüleraustausch und die Vermittlung von Gastfamilien gehören ebenso zu den Aktivitäten des Vereins, wie Besuche und Teilnahme an Veranstaltungen in den Partnerstädten. „Die Mitglieder des Partnerschaftsverein St. Pölten sind nicht nur engagiert bei der Sache, sondern stehen immer mit Rat und Tat bereit - und das alles freiwillig und unbezahlt“, lobt Bürgermeister Mag. Matthias Stadler die Arbeit des Vereins.

Info: www.partnerstaedte-stpoelten.at