21-Jähriger wegen Übergriffen auf Frauen angeklagt. Die Staatsanwaltschaft St. Pölten hat nach Übergriffen auf Frauen in der niederösterreichischen Landeshauptstadt Anklage gegen den 21-jährigen Beschuldigten eingebracht.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 20. Februar 2020 (13:48)
Landesgericht St. Pölten
NÖN

Der Mann ist einem psychiatrischen Gutachten zufolge zurechnungsfähig, bestätigte Behördensprecher Leopold Bien am Donnerstag auf Anfrage einen Onlinebericht der "Bezirksblätter".

Angelastet werden dem 21-Jährigen zwei Vergewaltigungen, in zwei weiteren Fällen soll es beim Versuch geblieben sein. Die brutalen Attacken ereigneten sich im Zeitraum von Oktober bis Dezember des Vorjahres stets in den Nachstunden im St. Pöltner Stadtgebiet.

Die Anklageschrift ist bereits rechtskräftig, der Prozess dürfte im März am Landesgericht St. Pölten stattfinden. Im Fall einer Verurteilung drohen dem Beschuldigten bis zu zehn Jahre Haft.