Adolf-Peschek-Publikumspreis geht an Hermann F. Fischl. Für seine fotografisch-künstlerische Arbeit „Schandachen part two (Feldforschung)“  hat Hermann F. Fischl die meisten Stimmen von den Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung im St. Pöltner Stadtmuseum erhalten. Dafür wurde ihm der Adolf Peschek-Publikumspreis 2020 verliehen – benannt nach dem Gründungsobmann des St. Pöltner Künstlerbundes.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 21. November 2020 (14:54)
Foto Kienzl, 2020

Nicht wie geplant bei der Finissage, sondern im Freien – vor seinem Atelier in der Wienerstraße – freut sich der Künstler über die begehrte Auszeichnung.