Burger beerbt Fidler in der Wirtschaftskammer. Der St. Pöltner Wirtschaftsbund-Funktionär Mario Burger löst Norbert Fidler nach 18 Jahren als Bezirksstellen-Obmann ab.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 22. September 2020 (17:00)
Norbert Fidler (rechts) übergibt die Obmannschaft der Bezirks-Wirtschaftskammer an Mario Burger.
WKO

Nach 18 Jahren sagt Norbert Fidler als Wirtschaftskammer-Obmann des Bezirks St. Pölten Adieu. Obmann des Wirtschaftsbund-Bezirkes bleibt er noch bis 2022, und auch noch Vorsitzender des Landesausschusses in der Gesundheitskasse (ÖGK). In der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle folgt dem Traismaurer nun der St. Pöltner Wirtschaftsbund-Funktionär Mario Burger nach.

„Es war eine sehr schöne Zeit, in der ich viele Menschen kennengelernt habe“, zieht Fidler zufrieden Bilanz. Nun sei es Zeit für etwas Neues. Er legt die Funktion vertrauensvoll in die Hände von Mario Burger, der nun zum Obmann der Interessenvertretung gewählt wurde. 15.350 Kammermitglieder und 12.800 aktive Betriebsstandorte hat der WKNÖ-Bezirk in 40 Gemeinden. Die Region Purkersdorf hat eine eigene Außenstelle.

Mario Burger betreibt seit 14 Jahren ein Sachverständigenbüro, er ist Baumeister und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für das Bauwesen. Als langjähriger Vorsitzender der Jungen Wirtschaft in St. Pölten hat er alle Branchen kennengelernt. „Ich habe mich in dieser Zeit auch gut vernetzt“, fühlt sich Burger für seine neue Aufgabe gut gerüstet.

Für die Volkspartei wird er weiterhin im Gemeinderat sitzen und auch dort die Interessen der Wirtschaft vertreten. „Ich freue mich auf die Aufgabe und werde mich mit vollem Engagement für unsere Mitglieder einsetzen“, so Mario Burger.